Service-Tipps

Smartphone-Nutzung im Auto

Lieber Finger weg

Besonders junge Autofahrer lassen beim Autofahren vom Smarthone ablenken, hat eine Umfrage der englischen Kfz- und Reparaturkette Kwick Fit ergeben. (Foto: VW)

Besonders junge Autofahrer lassen beim Autofahren vom Smarthone ablenken, hat eine Umfrage der englischen Kfz- und Reparaturkette Kwick Fit ergeben. (Foto: VW)

Dass Telefonieren im Auto nur mit einer Freisprechanlage erlaubt ist, wissen die meisten Autofahrer. Dass auch das Tippen und Lesen von Nachrichten auf dem Handy nicht gestattet ist, sollten sie auch wissen. Unfälle sind sonst programmiert.

Besonders junge Autofahrer lassen sich beim Autofahren vom Smarthone ablenken, hat eine Umfrage der englischen Kfz- und Reparaturkette Kwick Fit ergeben. Das Unternehmen befragte im Juli 2.000 Autofahrer in England. 18 Prozent der Fahrer im Alter zwischen 18 und 34 gaben an, bereits durch Handy-Nutzung einen Unfall verschuldet zu haben oder von der Fahrbahn abgekommen zu sein. Sie lesen oder schreiben sechsmal so oft Textnachrichten und verschicken 13 Mal so oft Nachrichten während der Fahrt wie Fahrer über 55 Jahre. SP-X